Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
Kästücher vor herrlicher Bergkulisse in Balderschwang, © Balderschwang

Kästücher vor herrlicher Bergkulisse in Balderschwang, © Balderschwang

Der Dialekt in BalderschwangDer Dialekt in Balderschwang

Auf die Merkliste

Gleich vorab eine Klarstellung: Den einen, einheitlichen Allgäuer Dialekt gibt es nicht, auch wenn von ihm immer wieder gesprochen und geschrieben wird. In Balderschwang fließt zudem auch noch der Dialekt des Vorderen Bregenzerwaldes (A-Vorarlberg) mitein was das Verstehen auch nicht einfacher macht. Somit stößt man zwischen Bodensee und Ammergebirge auf solch gewaltige Mundartunterschiede, dass selbst fremde Ohren sie nicht überhören können.

Manch einer war vielleicht schon einmal im Allgäu und hatte dabei Schwierigkeiten mit der Sprache. Denn „allgäuerisch“ ist Deutsch mal anders…Die meisten Balderschwanger reden mehr oder weniger unbewusst im Dialekt, manche mehr, manche weniger, da wird es für Gäste oftmals etwas schwierig dem Gesagten zu folgen. Der Dialekt, wie er heute gesprochen wird gehört zum Alemannischen und ist in unserer Region nahe mit dem Vorarlbergischen verwandt.

  

Ein paar Worte im Allgäuer Dialekt:

 

BüeJunge
FehlMädchen
GrindKopf
FüeßFuß/Bein
HondHand/Arm

 

Selbstverständlich wird auch in Balderschwang Dialekt gesprochen. Zwar gehört das knapp 250 Seelen Dorf zwar verwaltungsmäßig zur Hörnergruppe, also zur deutschen Seite des Riedbergpasses, gleicht aber geographisch und auch im Dialekt eher der österreichischen Nachbarschaft.

Somit sind zwar viele Allgäuer Einflüsse erkennbar aber auch der schon erwähnte Dialekt des Vorderen Bregenzerwaldes fliesst mit ein, sodass man selbst als einheimischer Oberallgäuer manchmal sehr genau hinhören muss, um zu verstehen, über was sich die Balderschwanger unterhalten.

   

Zum Vergleich ein paar Worte im Balderschwanger Dialekt:

 

 Bub Junge
 Schmelg Mädchen
 Gröad Kopf
 Füß Füße
 Haud Hand